Praktika und Beruf

Berufsorientierung an der Sattler

Das Praktikum in der 9. Jahrgangsstufe an der Sattler

Das verpflichtende Betriebspraktikum ermöglicht den 9.-Klässlern einen vertiefenden Einblick in den Berufsalltag ihres Wunschberufes. Hier werden auch erste intensive Kontakte zwischen Firma und Praktikant hergestellt, die bei entsprechend positiven Verlauf zu konkreten Stellenzusagen für die Ausbildung führen können. In diesem Jahr absolvierten 166 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen das Pflichtpraktikum in ca. 130

verschiedenen Betrieben unterschiedlicher Branchen. Alle Lehrkräfte für Wirtschaftswissenschaften besuchten einzelne Schüler in ihren Praktikumsbetrieben und erhielten ausnahmslos positive Rückmeldungen aus den Firmen. Sattler-Schüler sind gerne gesehen und genießen hohes Ansehen, wenn es um die Vergabe von Ausbildungsstellen geht.

Ablauf

Der zeitliche Ablauf in Monaten.

September

Informationen zum Betriebspraktikum (freiwilliges Betriebspraktikum in den Ferien, verpflichtende Praktikumswoche mit Führung eines Berichtsheftes, Versicherungen, Anmeldeformulare).
Klassenelternabend: Informationen zur Berufsorientierung und Berufswahl.

Oktober

Erstinformationen der Schulberatung der Agentur für Arbeit.

November

Besuch des Berufsinformationszentrums BIZ der Agentur für Arbeit.

Dezember

Elternabend im BIZ der Agentur für Arbeit.

Januar/Februar

Erstberatung in Einzelgesprächen durch die Schulberatung der AfA.

März

Berufswahltage an der WSR: Unternehmen stellen sich vor, Präsentation von Ausbildungsmöglichkeiten in der Region.

Mai/Juni

Berufswahlseminar durch Kooperationspartner (AOK, Barmer/GEK).
Verpflichtendes Betriebspraktikum (Besuch durch Wirtschaftswissenschaften-Lehrer und Praktikumsbetreuer, Berichtsheft, Auswertung im Unterricht).